Unternehmensberatung für DV

Finanzmanagement für die Informationsverarbeitung

Die  SAP-Umfrage

soll allen Teilnehmern einen Überblick geben, welches Preisniveau derzeit für den SAP-Arbeitsplatz gegeben ist.  Viele SAP-Anwender und –Betreiber sehen es heute ziemlich entspannt: statt detaillierter Einzelpreise für die einzelnen Dienste denken sie in Pauschalen wo „alles drin“ ist. Das macht die Entscheidungen schnell und senkt den Aufwand für Verwaltung und Kostenrechnung. Hauptsache man liegt nicht  allzu weit abseits vom momentanen Marktniveau.

Mit dieser kurzen Umfrage ermitteln wir dazu die Eckdaten. Massgebend ist der Gesamtpreis, mit dem Anwender bzw. Anbieter, Betreiber, Kunden zu rechnen haben. Schon über 35 Unternehmen haben sich beteiligt. Rund 400.000 Plätze sind damit einbezogen

Monatlich gibt es eine Auswertung. Jeder Einreicher des Monats erhalt diese kostenlos. Andere können sie nicht erwerben.  Wir sehen dies als einen Dienst an der Community. Sie wird nicht verkauft. Zur Vertraulichkeit bitte links unter "privacy".

Bitte beantworten Sie folgende einfachen Fragen:

1. Was kostet Sie der SAP-Arbeitsplatz für die Basis-/Classic-Module   pro Monat mit folgenden wesentlichen features (ohne IS- oder ABAB-Anwendungen, ohne Projekt, ohne den Desktop-Client):

  • Lizenzgebühren

  • Serverbetrieb

  • Support

  • Wartung HW und SW

in Euro pro Monat ......  ( ggf. von:………bis:…….)

 

2. Die Anzahl der - named user - Plätze beträgt: …………………….

2.a. die Anzahl der concurrent active user beträgt bei uns etwa:...........

 

3. Wie hoch ist der Stundensatz für den SAP-Berater – Standard Euro:……… und Senior /Projektleiter Euro:………….

Zur Erläuterung noch ein paar Worte:

Oft zeigt sich, dass ein einziger Pauschalpreis für den SAP-Arbeitsplatz irreführend ist, weil unterschiedliche Dienste darin enthalten oder auch ausgeschlossen sind.  Daher bitten wir Sie, zu vermerken, welche der genannten features nicht enthalten sind.

Zwar ist nach Kosten gefragt. Sie können auch Ihren Verrechnungspreis oder den Preis nennen, den Sie an Ihren Dienstleister zahlen; entscheidend ist, was der Nutzer zu tragen hat.

Nehmen auch Sie teil und Sie erhalten den Bericht !

Als Registrierte haben Sie Zugang zu mehr Informationen.\nIhre Daten werden nicht missbraucht - siehe Privacy. \nBitte im Format "Nachname, Vorname" eingeben und keine Decknamen verwenden.

€$

 $

  €$

 $

€$

 $

  €$


ABC Activity based costing
ABM Activity based management
Abrechnung der Netzsteuerung
Abrechnung der Produktionsteuerung
Abschreibungs-Strategien für die IT-Wirtschaft
Acctg., HGB,GoBS, GoS, AWV, IKS, FeRD usw.
Alterungs-Überwachung der Geräte
Anlagenbeschaffung, Ermittlung optimaler Zeitpunkt
Anlagen-Park, Asset-Management, Geräte-Verwaltung
Anlagen-Steuerung
Anlagen-Strategie und -Verwaltung
Aus- und Weiterbildung. Autorentätigkeit
BAB des RZ, IT-Betriebsabrechnung

 

IT-Benchmarking
Berichtswesen für die Führungsebene
Beschaffungsstrategien, Sourcing
Bilanzbewertung von Datenbeständen
Bewertung von Informationssystemen
Cloud-Pricing
IT-Controlling
Outsourcing- Aspekte und Bewertung
IT - „Firma in der Firma“
IT Finanzen im Prozessmanagement
IT-Kosten als Bestandteile in Geschäftsprozessen
Job accounting, Datengewinnung
Kapazitätsplanung, Marktbeobachtung
Kosten der Leistungsverrechnung
 

Kosten der Entscheidungsprozesse
Kosten der Planung
Kosten des IT-Benchmarking
Kosten- Nutzen und Risiko-Analysen
Kostenrechnung für die Betriebsmittel
Leistung und Produktivität von Netzen
Leistungsmessung  für Entwicklungstätigkeiten
Marktpreis-Vergleiche
Marktpreis-Analysen
Management der Dienstgüte (Service Level)
Markt Definitionen für den IT-Markt
Datenbank-Nutzung und Abrechnung
Peer-to-peer Erfahrungsaustausch